.: Fahndungsblog.de


Gepostet von am Mittwoch, 5. Dezember 2012 16:24 Uhr

Weihnachtsmärkte sind beliebt bei Taschendieben


Kategorie(n): Reportagen & Gastbeiträge, Verbrechen - 0 Kommentare
Regio-Schlagwörter:



Ein Bummel mit der Familie, ein Glühweinumtrunk mit den Kollegen, für die Kinder eine Fahrt mit dem Karussell – der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele im Advent einfach dazu. Leider auch für Taschendiebe [Info] . Die Polizeiliche Kriminalstatistik des Jahres 2011 verzeichnet mit 120.790 Fällen von Taschen-diebstahl bundesweit einen Anstieg um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2010: 104.145 Fälle).

Im Faltblatt “Schlauer gegen Klauer” finden Weihnachtsmarktbe-sucher hilfreiche Informationen und Tipps, um den Langfingern die Diebestour zu vermasseln. Es ist bei jeder Polizeidienststelle erhältlich.

“Gerade in den Gängen zwischen den Buden oder beim Anstehen vor besonders be-gehrten Ständen herrscht oft unübersichtliches Gedränge. Da ist es für Diebe einfach, an Wertsachen zu kommen. Innerhalb von nur wenigen Sekunden sind die Brieftasche, die Kreditkarten oder das Handy [Info] verschwunden”, erklärt Prof. Dr. Wolf Hammann, Vorsitzender der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes.

Taschendiebe arbeiten meist in Gruppen: Einer lenkt das Opfer ab, ein weiterer “zieht” die Beute und gibt sie an einen Dritten weiter. Der taucht damit in der Menge unter. Werden die Diebe nicht auf frischer Tat ertappt, sind sie meist nur schwer ausfindig zu machen – zumal die Opfer erst spät den Verlust bemerken und die Täter nicht be-schreiben können.

Die Diebe beobachten ihr Opfer lange und genau. Sie rempeln den Betroffenen an, verwickeln ihn mit fadenscheinigen Fragen in ein Gespräch, bieten übersteigerte Hilfsbereitschaft an oder beschmutzen beispielsweise die Kleidung des Opfers, um mit ihm in Kontakt zu kommen. Beliebt ist der Drängel-Trick in den engen Gassen zwi-schen den Buden. Ein Dieb rückt unangenehm dicht an das Opfer heran, bis es sich ärgerlich abwendet und dadurch eine umgehängte Tasche oder die in der Mantelta-sche befindliche Geldbörse quasi “griffbereit” anbietet.

Tipps für einen unbeschwerten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt:

Taschendiebe lassen sich manchmal schon am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute (Hand- oder Umhängetasche). Nehmen Sie bei einem Bummel über den Weihnachtsmarkt nur so viel Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

Quelle: Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)


Wenn Ihnen dieser Artikel zu Herzen geht,
können Sie ihn für unsere Sidebar empfehlen: 0


[W] = Fahndungsblog-Keyword-Werbung
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • FriendFeed

Werden Sie Sponsor dieses Artikels

Wir meinen, dass Fahndungsblog trotz der minimalen Mittel die uns zur Verfügung stehen einiges bietet. Wir arbeiten ehrenamtlich und ohne festen Etat. Dennoch möchten wir Ihnen gerne noch mehr Service bieten und suchen daher Sponsoren. Schon mit einer Spende von 3,00 Euro können Sie Ihren Homepage-Link oder Ihren Namen für 90 Tage in die Sponsoren-Liste dieses Artikels eintragen. Natürlich verfügen unsere Sponsoren-Links über das Follow-Attribut und werden daher auch von Suchmaschinen berücksichtigt.


Weitere Infos zum Artikel-Sponsoring

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Kommentaren, diese finden Sie hier...






Fahndungsblog-Community-News

Katica's Galerie - Meine neuen Werke

Katica's Galerie - Meine neuen Werke

Mein Name ist Katica und ich komme ursprünglich aus Bosnien-Herzegowina. Ich lebe bereits seit über 22 Jahren in Deutschland und mein Hobby ist die Malerei, wobei ich hauptsächlich mit Acryl-Farben ...



Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

No thumbnail available

Daun, 8-jähriges Kind nach Unfall leicht verletzt

15.03.2013 11:03

Glück im Unglück hatte ein acht-jähriger Junge aus der Verbandsgemeinde Daun bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 14. März, in der Triererstraße in Daun. Der acht-Jährige, der zunächst auf dem Fußgängerweg der Abt.-Richard-Straße ging, lief hinter einem ...

No thumbnail available

Bad Kreuznach, Verkehrsunfall mit Personenschaden

15.03.2013 09:03

Bad Kreuznach, Rheinstraße, 13.03.2013, 16:30 Uhr: Ein 39-Jähriger befuhr mit seinem Pkw den Mittleren Flurweg und wollte an der Kreuzung Mittlerer Flurweg/Rheinstraße die Rheinstraße queren. Hierbei missachtete er jedoch die Vorfahrt der von links kommenden ...

No thumbnail available

Kirn, Zweiradkontrollen, Roller frisiert

15.03.2013 09:03

Am 13.03.2013 wurden in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr in Kirn Zweiradkontrollen durchgeführt. Es wurden mehrere Zweiräder überprüft. Gegen einen 17-jährigen, der mit einem Roller unterwegs war, an dem technische Veränderungen vorgenommen worden ...

No thumbnail available

Bingen, Dachlawine beschädigte Fahrzeug

15.03.2013 08:03

Bedingt durch die Sonneneinstrahlung löste sich am 13.03.2013, 15:54 Uhr, eine Schneelawine vom Dach eines Anwesens in der Schlossbergstraße und schlug auf ein geparktes Fahrzeug auf. Am Fahrzeug wurden die Windschutzscheibe und die Motorhaube beschädigt.Der ...

No thumbnail available

Birkweiler, Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

14.03.2013 23:03

Am heutigen Tag befuhr ein 62-jähriger Westpfälzer kurz nach 17:00 Uhr mit seinem Audi zunächst den B10-Zubringer der Anschlussstelle Birkweiler. Als der 62-Jährige nach links auf die B10 auffahren wollte, übersah er den aus Richtung ...



Unfallreport-RLP aktuell

  • Greimerath, Tödlich verletzter Radfahrer
  • Zell/Mosel, 17-Jähriger tödlich verunglückt

Social-Web-Community

Facebook Like
RLP-Terminübersicht

Fahndungsblog-Werbung


Wer ist online


  • 8 Besucher online
    5 Gäste, 3 Bots, 0 Mitglied(er)
Startseite | Interaktiv | Community | Regio-Index | Impressum

Ahrweiler, Altenkirchen, Alezey-Worms, Bad Dürkheim Land, Bad Kreuznach Land, Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld, Cochem-Zell, Donnersbergkreis,
Eifelkreis Bitburg-Prüm, Germersheim Land, Kaiserslautern Land, Kusel Land, Mainz-Bingen, Mayen-Koblenz, Neuwied Land, Rhein-Hunsrück-Kreis, Rhein-Lahn-Kreis,
Rhein-Pfalz-Kreis, Südliche Weinstraße, Südwestpfalz, Trier-Saarburg, Vulkaneifel, Westerwaldkreis,
Bad Dürkheim, Bad Kreuznach, Frankenthal, Germersheim, Kaiserslautern, Koblenz, Kusel, Landau, Ludwigshafen,
Mainz, Neustadt/Wstr., Neuwied, Pirmasens, Speyer, Trier, Worms, Zweibrücken



Redaktionszeiten / Berichterstattung:
Montag bis Freitag von 16:30-22:00 Uhr. Samstags von 09:00-12:00 Uhr.
An Sonn- und Feiertagen jeweils von 09:00-14:00 Uhr.
Redaktion: Jürgen Lupberger

© 2013 Fahndungsblog.de | Unfallreport-RLP.de
 

 

Login-Panel


 
Facebook Twitter



Passwort vergessen?

Registrieren


 
Facebook Twitter

 oder


Ich habe die Nutzungsregeln gelesen und bin einverstanden.